Skip to main content

Organisation des Christopher Street Days (CSD)

SLADO e.V. – der Dachverband der Dachverband der Schwulen-, Lesben-, Bisexuellen- und Transidentenvereine und -initiativen in Dortmund ist seit 1998 der Veranstalter des CSD Dortmund. Bei SLADO sind aktuell zehn Vereine und Gruppen aus der LSBTIQ*-Community in Dortmund versammelt. Der CSD wird gemeinsam mit einem Bündnis weiterer engagierter Vereine, Initiativen und Privatpersonen aus Dortmund und Umgebung organisiert.

SLADO e.V. hat neben der Organisation des CSD seine Schwerpunkte in der Unterstützung der Mitgliedsvereine, in der Vernetzung von Vereinen, Initiativen und Aktivist*innen aus der Community sowie der demokratischen Gesellschaft, in dem Kontakt zu der Politik und Verwaltung, um die Anliegen der Community in eine Umsetzung zu bringen. Darüber hinaus unterstützt SLADO Projekte zur Aufklärung und Sichtbarkeit und ist als freier Träger der Jugendhilfe Betreiber des queeren Jugendzentrums Sunrise.

SLADO e.V. ist Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, des Queeren Netzwerks NRW, der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW, des Netzwerks Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW sowie der Bundesverbände Queere Bildung und CSD Deutschland.